Direkt zum Inhalt
Film

Der Wilderer

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Heimatfilm aus dem Jahre 1925
  • Deutsche Erstaufführung: 20.01.1926
  • Länge: 2379m 87min
  • Land: Deutschland
  • Regie: Johannes Meyer
  • Drehbuch: Johannes Meyer
  • Kamera: Gustave Preiss, Paul Krien
  • Bauten: Otto Erdmann, Hans Sohnle
  • Kurzinhalt:
    Graf Oetzbach hat einen neuen Jäger eingestellt und ist mit Werners Arbeit sehr zufrieden ist. Da taucht plötzlich wieder der "Dreizehner" auf, ein geheimnisvoller Wilderer, der die Jäger verspottet, indem er an den Stellen seiner Taten die dreizehn Eisennägel seines Schuhs in den Boden rammt. Auch Werner bekommt seine Überlegenheit zu spüren. Als er dem Grafen den kapitalen Bock seines Reviers vo ...
    mehr
    Graf Oetzbach hat einen neuen Jäger eingestellt und ist mit Werners Arbeit sehr zufrieden ist. Da taucht plötzlich wieder der "Dreizehner" auf, ein geheimnisvoller Wilderer, der die Jäger verspottet, indem er an den Stellen seiner Taten die dreizehn Eisennägel seines Schuhs in den Boden rammt. Auch Werner bekommt seine Überlegenheit zu spüren. Als er dem Grafen den kapitalen Bock seines Reviers vorführen will, hat der Dreizehner ihn bereits abgeschossen. Doch Werner gibt nicht auf. Während unten im Dorf das Herbstfest gefeiert wird, fällt oben im Bergwald ein Schuß, und eine Gestalt löst sich aus dem Dunkel. Nach einer abenteuerlichen Verfolgungsjagd stellt Werner den Dreizehner. Zu seinem Entsetzen ist es Weiler, der angesehenste Bauer im Dorf und der Vater von Werners großer Liebe Maria, die vom Doppelleben ihres Vaters nichts weiß. Auch jetzt in der Not hält sie zu ihm. Durch die Güte des Grafen kann der Weilerbauer ein neues, geläutertes Leben beginnen, und Werner und Maria werden ein glückliches Paar.
    weniger
  • Produktion: Universum Film AG (Ufa)