Direkt zum Inhalt
Film

Bange machen gilt nicht

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Komödie aus dem Jahre 1938
  • Deutsche Erstaufführung: 21.07.1938
  • Länge: 2294m 84min
  • Land: Deutschland
  • Produzent: Heinrich Jonen
  • Regie: Herbert Selpin
  • Drehbuch: Felix H. von Eckardt, Viktor de Kowa
  • Autor: Karl Bachmann
  • Kamera: Friedl Behn-Grund
  • Musik: Werner Bochmann
  • Ton: Hans Grimm
  • Bauten: Erich Zander, Karl Weber
  • Kurzinhalt:
    Percy, ein reicher und junger Amerikaner, der Urlaub in Deutschland macht, glaubt, jede Frau läge ihm zu Füßen. Weit gefehlt: Ausgerechnet an die umschwärmte Eva, die er für die Liebe seines Lebens hält, kommt er einfach nicht heran. Um endlich einmal ungestört mit ihr reden zu können und ihr seine Gefühle zu offenbaren, gibt er ihr bei einer Feier Schlafpulver ins Glas und "entführt" sie in das H ...
    mehr
    Percy, ein reicher und junger Amerikaner, der Urlaub in Deutschland macht, glaubt, jede Frau läge ihm zu Füßen. Weit gefehlt: Ausgerechnet an die umschwärmte Eva, die er für die Liebe seines Lebens hält, kommt er einfach nicht heran. Um endlich einmal ungestört mit ihr reden zu können und ihr seine Gefühle zu offenbaren, gibt er ihr bei einer Feier Schlafpulver ins Glas und "entführt" sie in das Haus seines Freundes Max. Als Eva zu sich kommt, gesteht Percy ihr seine Liebe – und bekommt eine Abfuhr. Dabei hat sich Eva in Wahrheit freiwillig in Percys "Gewalt" begeben, den präparierten Sekt schob sie ganz dezent ihrer Tischnachbarin zu. Nun ist sie überaus gespannt auf Percys weitere Versuche, ihr Herz zu gewinnen. Und siehe da: des Nachts schleichen plötzlich drei Gestalten um das Anwesen herum, die von Percy engagiert wurden, um die angsterfüllte Eva in seine Arme zu treiben. Die ist aber bei weitem nicht so schreckhaft wie der amerikanische Verehrer gehofft hat. Schließlich dreht sie sogar den Spieß um: Sie erklärt sich bereit, mit Percy Brüderschaft zu trinken – und dreimal darf man raten, was sie ihm zuvor ins Glas geschüttet hat.
    weniger
  • Produktion: Meteor-Film GmbH
  • FSK-Freigabe: freigegeben ab 12(zwölf)Jahren