Direkt zum Inhalt
Film

Heinz im Mond

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Literaturverfilmung aus dem Jahre 1934
  • Deutsche Erstaufführung: 05.09.1934
  • Länge: 2499m 92min
  • Land: Deutschland
  • Produzent: Ernst Garden
  • Regie: Robert A. Stemmle
  • Drehbuch: Robert A. Stemmle
  • Autor: Marcel Arnac
  • Kamera: Carl Drews
  • Musik: Franz Grothe
  • Ton: Karl Becker-Reinhardt
  • Bauten: Franz Schrödter
  • Kurzinhalt:
    Aristides Nessel kann zufrieden sein, denn die Börsennotierungen seiner Porzellanfabrik sind erstklassig. Nessel führt diesen Erfolg auf die Prophezeiungen einer Wahrsagerin zurück, auf die er sich in allen Lebenslagen mehr verläßt als auf Tatsachen. Dabei ist es in Wahrheit seine hübsche und fleißige Sekretärin Anna Busch, die die Geschäfte am Laufen hält. Davon ahnt Nessel jedoch ebensowenig etw ...
    mehr
    Aristides Nessel kann zufrieden sein, denn die Börsennotierungen seiner Porzellanfabrik sind erstklassig. Nessel führt diesen Erfolg auf die Prophezeiungen einer Wahrsagerin zurück, auf die er sich in allen Lebenslagen mehr verläßt als auf Tatsachen. Dabei ist es in Wahrheit seine hübsche und fleißige Sekretärin Anna Busch, die die Geschäfte am Laufen hält. Davon ahnt Nessel jedoch ebensowenig etwas wie von der heimlichen Liebe, die Anna für ihn empfindet. Nessel wartet nämlich darauf, daß er mit der Frau seines Lebens wortwörtlich zusammenstößt, wie es die Wahrsagerin angekündigt hat. Einen „Zusammenstoß“ mit Anna übergeht er natürlich, und glaubt sein Schicksal gefunden, als er einen Autounfall mit dem Börsenmakler Fasan hat: Fasan hat nämlich eine hübsche Tochter. Als Nessel sich bei Fasans vorstellen will, irrt er sich in der Etage, und ehe er sich versieht, ist er mit der etwas schrulligen Tochter von Professor Ass verlobt. Er entdeckt den Irrtum, wagt aber nicht, ihn aufzuklären. So kommt es, daß Nessel bald zwei zukünftige Bräute hat, denn mit Fasans Tochter verlobt er sich ebenfalls. Wie der Zufall es will, sollen beide Hochzeiten der verfeindeten Familien Fasan und Ass am gleichen Tag stattfinden. Was soll Nessel bloß tun, zumal die „richtige“ Braut für ihn sowieso Anna Busch ist?
    weniger
  • Produktion: Cicero-Film GmbH
  • FSK-Freigabe: freigegeben ohne Altersbeschränkung