Direkt zum Inhalt
Film

Die Heimlichen Bräute

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Komödie aus dem Jahre 1944
  • Länge: 2500m 92min
  • Land: Deutschland
  • Produzent: Alfred Henseler, Christoph Mülleisen
  • Regie: Johannes Meyer
  • Drehbuch: Walter Wassermann, C. H. Diller
  • Autor: Hans Hackenberg
  • Kamera: Otto Baecker, Karl Hasselmann
  • Musik: Franz Doelle
  • Ton: Oliver Hoek
  • Bauten: Heinrich Richter, Wilhelm Depenau
  • Kurzinhalt:
    Ludwig Leidlinger, unverheirateter Besitzer des Musterguts Bainingen, will seinen Neffen Paul und Peter bei einem Start in die Ehe helfen. Peter studiert Landwirtschaft und soll später das Gut übernehmen. Er ist jedoch mit Inge Thiele, Inhaberin eines Schreibmaschinenbüros, verlobt. Statt eines Urlaubs mit ihr muß er nach Bainingen fahren, wo Onkel Ludwig schon Renate als Braut für ihn ausgewählt ...
    mehr
    Ludwig Leidlinger, unverheirateter Besitzer des Musterguts Bainingen, will seinen Neffen Paul und Peter bei einem Start in die Ehe helfen. Peter studiert Landwirtschaft und soll später das Gut übernehmen. Er ist jedoch mit Inge Thiele, Inhaberin eines Schreibmaschinenbüros, verlobt. Statt eines Urlaubs mit ihr muß er nach Bainingen fahren, wo Onkel Ludwig schon Renate als Braut für ihn ausgewählt hat. Auf dem Weg besucht er den Bruder Paul, Gerichtsassessor. Der will die Fabrikantentochter Marianne heiraten, die von ihrem Vater auf Reisen geschickt wird, um die Verbindung zu hintertreiben. Sie fährt heimlich nach Bainingen statt nach Italien. Paul kann leider nicht mit. Inge will incognito auch nach Bainingen. Dort verwechselt man Inge mit Marianne; als der Onkel die Wahrheit erfährt, gibt er die später anwesende Marianne als Renate aus.
    weniger
  • Produktion: Berlin-Film GmbH