Direkt zum Inhalt
Film

Die Halbzarte

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Komödie aus dem Jahre 1958
  • Deutsche Erstaufführung: 11.02.1959
  • Länge: 2489m 91min
  • Land: Österreich
  • Produzent: Karl Ehrlich
  • Regie: Rolf Thiele
  • Drehbuch: Rudolf Nussgruber, Hans Jacoby
  • Autor: Fritz Rotter, Hans Jacoby
  • Kamera: Rolf Kästel, Klaus von Rautenfeld
  • Musik: Hans-Martin Majewski
  • Ton: Hans Riedl
  • Bauten: Otto Pischinger, Herta Hareiter
  • Kurzinhalt:
    Irgendwie sind alle Familienmitglieder der Wiener Familie Dassau ein wenig eigenartig: Der Vater, ein Postbeamter, schreibt in seiner Freizeit Kriminalromane, die Mutter komponiert Liebeslieder, Tochter Brigitte malt, und Sohn Thomas jongliert. Die zwanzigjährige Tochter Nicole schließlich schreibt hübsche, aber erfolglose Gedichte. Um der Familie endlich ein wenig Luxus zu ermöglichen, entschlie ...
    mehr
    Irgendwie sind alle Familienmitglieder der Wiener Familie Dassau ein wenig eigenartig: Der Vater, ein Postbeamter, schreibt in seiner Freizeit Kriminalromane, die Mutter komponiert Liebeslieder, Tochter Brigitte malt, und Sohn Thomas jongliert. Die zwanzigjährige Tochter Nicole schließlich schreibt hübsche, aber erfolglose Gedichte. Um der Familie endlich ein wenig Luxus zu ermöglichen, entschließt sich Nicole eines Tages, ein höchst „unmoralisches“ Theaterstück zu verfassen. Autobiographisch soll es wirken, wobei Nicole ein Pseudonym verwendet. Einmal erschienen, wird das Stück ein großer Erfolg am Wiener Hoftheater. Als dann auch noch ein amerikanischer Produzent das Stück am Broadway aufführen will, scheint das Glück perfekt. Allerdings muss Nicole diesem Mr. Dott nun das lasziv-unmoralische Töchterchen vorspielen, was ihr zunächst hervorragend gelingt. Daraufhin versucht Dott, sie zu verführen, erkennt aber schließlich Nicoles wahres Wesen und verliebt sich in sie.
    weniger
  • Produktion: Cosmopol-Film
  • FSK-Freigabe: freigegeben ohne Altersbeschränkung