Direkt zum Inhalt
Film

Kriminalfall Erich Lemke

(Kurzspielfilm)

  • aus dem Jahre 1938
  • Deutsche Erstaufführung: 24.02.1938
  • Länge: 589m 22min
  • Land: Deutschland
  • Regie: Max Obal
  • Drehbuch: Eberhard Keindorff, Hans-Joachim Beyer
  • Kamera: Hans Bloch
  • Bauten: Hanns H. Kuhnert
  • Kurzinhalt:
    Erich Lemke, Untermieter bei Frau Wohlers, möchte Erika Schröder heiraten. Deren Vater hat nichts dagegen, aber die Mutter will Erika lieber mit dem selbstständigen Kaufmann Egon Schmitt verheiraten. Um Erika zu gewinnen, rät sie Schmitt, müsse er ihr einen Lapislazuli-Ring kaufen. Auch Erich will Erika einen solchen Stein kaufen. Bei ihm tun sich seltsame Dinge: der Hausmeister Wiesenfeld beobach ...
    mehr
    Erich Lemke, Untermieter bei Frau Wohlers, möchte Erika Schröder heiraten. Deren Vater hat nichts dagegen, aber die Mutter will Erika lieber mit dem selbstständigen Kaufmann Egon Schmitt verheiraten. Um Erika zu gewinnen, rät sie Schmitt, müsse er ihr einen Lapislazuli-Ring kaufen. Auch Erich will Erika einen solchen Stein kaufen. Bei ihm tun sich seltsame Dinge: der Hausmeister Wiesenfeld beobachtet ihn, als er nachts das Haus verläßt, in seiner Tasche findet man einen Revolver, er hat verdächtigen Besuch und das Radio meldet, bei einem Juwelier sei eingebrochen worden. Als Erich Erika an ihrem Geburtstag den Lapislazuli präsentiert, kann er alle Fragen befriedigend beantworten. Er hat den Nachtwächter seiner Firma auf ein paar Tage vertreten und sich so das Geld verdient.
    weniger
  • Produktion: Terra-Filmkunst GmbH.