Direkt zum Inhalt
Film

Irgendwo in weitem Land

(Kurzspielfilm)

  • aus dem Jahre 1941
  • Länge: 587m 22min
  • Land: Deutschland
  • Produzent: Werner Malbran
  • Regie: Karl Dannemann
  • Drehbuch: Karl Dannemann
  • Autor: Anton Tschechow
  • Kamera: Ernst Wilhelm Fiedler
  • Ton: Erwin Schänzle
  • Bauten: Franzl Köhn
  • Kurzinhalt:
    Inhalt des zugrundeliegenden Tschechow-Stücks: Eine Witwe lebt seit über einem Jahr in Trauer. Ein Grobian beleidigt sie, sie nimmt den Streit auf. Es kommt gar zu einer Duellforderung, auf die sie ohne weiteres eingeht. Das beeindruckt den derben Kerl, er macht ihr eine Liebeserklärung. Der Diener, der Hilfe holen wollte, findet nur noch ein sich küssendes Paar vor.
  • Produktion: Tobis-Filmkunst GmbH