Direkt zum Inhalt
Film

Gabriele Eins, Zwei, Drei

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Literaturverfilmung aus dem Jahre 1937
  • Deutsche Erstaufführung: 10.09.1937
  • Länge: 2541m 93min
  • Land: Deutschland
  • Produzent: Carl Froelich
  • Regie: Rolf Hansen
  • Drehbuch: Heinrich Spoerl
  • Autor: Haireddin
  • Kamera: Reimar Kuntze
  • Musik: Hansom Milde-Meißner
  • Ton: Hans Grimm
  • Bauten: Franz Schrödter
  • Kurzinhalt:
    Gabriele Bordersen, Mädchen aus gutem Hause, will einmal das wirkliche Leben kennenlernen. Mit der Stewardeß Fanny Flint und dem Fremdenführer Simikry besucht sie eine Matrosenkneipe. Fanny und Gabriele tauschen Uniform gegen vornehme Kleidung, was es der Stewardeß erlaubt, sich in der Edenbar als feine Dame einzuführen. Als Gabriele sie abholen will, bittet Fanny sie aus Angst vor einer Blamage ...
    mehr
    Gabriele Bordersen, Mädchen aus gutem Hause, will einmal das wirkliche Leben kennenlernen. Mit der Stewardeß Fanny Flint und dem Fremdenführer Simikry besucht sie eine Matrosenkneipe. Fanny und Gabriele tauschen Uniform gegen vornehme Kleidung, was es der Stewardeß erlaubt, sich in der Edenbar als feine Dame einzuführen. Als Gabriele sie abholen will, bittet Fanny sie aus Angst vor einer Blamage um eine Stunde Zugabe. Aber Gabriele wird vom Geschäftsführer unsanft vor die Tür gesetzt, ohne Geld und Papiere von der Polizei aufgegriffen und nach einem Nervenzusammenbruch auf einer Krankenstation festgehalten. Niemand glaubt ihr, daß sie Gabriele Brodersen ist. Auf der Straße wird sie schließlich von Ingenieur Brack aufgelesen und bei ihm als Hausmädchen eingestellt. Fanny dagegen hat sich längst an ihr Leben als Gabriele gewöhnt, sie will nie wieder Fanny sein! Ausgerechnet ein Gauner sorgt dafür, daß der Schwindel aufgedeckt und jede wieder die wird, die sie vorher war.
    weniger
  • Produktion:
    Tonfilmstudio Carl Froelich & Co.
    Tobis-Filmkunst GmbH