Direkt zum Inhalt
Film

Zwei in einem Auto

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Komödie aus dem Jahre 1931
  • Deutsche Erstaufführung: 08.03.1932
  • Länge: 2683m 99min
  • Land: Deutschland, Frankreich
  • Produzent: Joe May, Julius Außenberg
  • Regie: Joe May
  • Drehbuch: Ernst Marischka, Bruno Granichstaedten, Hans Wilhelm
  • Autor: Ernst Marischka, Bruno Granichstaedten
  • Kamera: Otto Kanturek, Bruno Timm
  • Musik: Bruno Granichstaedten, Willy Schmidt-Gentner
  • Ton: Carl S. Livermann
  • Bauten: Hermann Warm, Heinrich Richter
  • Kurzinhalt:
    Oberbuchhalter Börsicke hat einen Hanomag gewonnen und plant eine Reise nach Nizza. Er inseriert nach einem Partner, um die Kosten für Benzin und Ersatzreifen zu halbieren. Es meldet sich jemand unter den Initialen L.K. Brösicke bestellt L.K. zu einem Treffen ins elegante Carlton-Hotel, Erkennungszeichen: eine Hupe in der Hand. Als die kleine Warenhausverkäuferin Lisa Krüger - sie ist L.K. - eintr ...
    mehr
    Oberbuchhalter Börsicke hat einen Hanomag gewonnen und plant eine Reise nach Nizza. Er inseriert nach einem Partner, um die Kosten für Benzin und Ersatzreifen zu halbieren. Es meldet sich jemand unter den Initialen L.K. Brösicke bestellt L.K. zu einem Treffen ins elegante Carlton-Hotel, Erkennungszeichen: eine Hupe in der Hand. Als die kleine Warenhausverkäuferin Lisa Krüger - sie ist L.K. - eintrifft, hat zufällig der junge Lord Kingsdale die Hupe in der Hand; denn Brösicke hat dessen Bekanntschaft gemacht und ihm von seinem Plan erzählt. Lisa läßt den jüngeren Herrn herausrufen. Da dem Lord das junge Mädchen gefällt, gibt er sich als Brösicke aus. So fährt Lisa am nächsten Tag statt in einem Hanomag in einem piekfeinen Sportwagen Richtung Nizza. Brösicke bekommt unter L.K. soviel Geld vom Lord geschickt, daß er davon die Fahrt alleine bestreiten kann. Die Reise ist für alle sehr angenehm, nur fällt dem reichen Lord als Brösicke die Sparsamkeit schwer: denn Lisa verwaltet die Reisekasse. Dadurch, daß der echte Brösicke früher in Nizza eintrifft, entstehen Verwechslungen, die dahin führen, daß der Lord als Hochstapler erscheint und Lisas Verehrer, Béla Lakatosch, als Mädchenverführer verfolgt wird. Sogar die Polizei tritt in Aktion. Aber es löst sich doch alles zur Zufriedenheit. Am Ende liegen sich Lord Kingsdale und Lisa in den Armen.
    weniger
  • Produktion:
    May-Film AG
    Joe May-Film A.G.
    Deutsches Lichtspiel-Syndikat AG (D.L.S.)