Direkt zum Inhalt
Film

Doktor Monnier und die Frauen

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Komödie aus dem Jahre 1927
  • Deutsche Erstaufführung: 24.02.1928
  • Länge: 2702m 99min
  • Land: Deutschland, Schweden
  • Regie: Gustaf Molander
  • Drehbuch: Paul Merzbach
  • Kamera: J. Julius
  • Musik: Otto Stenzeel
  • Bauten: Robert Neppach
  • Kurzinhalt:
    In einem Pariser Wohnhaus leben zwei Familien mit Namen Duval. Die eine Partei besteht aus einem Schauspieler, der mit seinen beiden Töchtern zusammenlebt, die andere besteht aus der Witwe Rose Duval, die mit ihrem entfernten Verwandten, dem Arzt Dr. Monnier, eine Wohnung teilt. Durch einen Zufall lernt der junge Monnier eines Tages Nita Duval kennen, eine Tochter des Schauspielers. Zur gleichen Z ...
    mehr
    In einem Pariser Wohnhaus leben zwei Familien mit Namen Duval. Die eine Partei besteht aus einem Schauspieler, der mit seinen beiden Töchtern zusammenlebt, die andere besteht aus der Witwe Rose Duval, die mit ihrem entfernten Verwandten, dem Arzt Dr. Monnier, eine Wohnung teilt. Durch einen Zufall lernt der junge Monnier eines Tages Nita Duval kennen, eine Tochter des Schauspielers. Zur gleichen Zeit rettet deren Schwester Jeanne Monniers dreijährigem Neffen das Leben. Seit diesem Tag verbindet die beiden ehemals verfeindeten Familien eine enge Freundschaft. Jeanne hat sich schon lange in Monnier verliebt, doch der Arzt fühlt sich zu Nita hingezogen. Die beiden verloben sich, wobei Monnier nicht ahnt, daß Nita bereits eine Affäre mit dem Dichter Armand hatte. Kurz nach ihrer Hochzeit merken die beiden schließlich, daß sie nicht recht zusammenpassen: Nita ist ein leichtlebiges Mädchen, daß sich zur Künstlerwelt hingezogen fühlt, während Monnier ein solides Familienleben anstrebt. Als Nita eines Tages Armand wiedertrifft, funkt es heftig zwischen ihnen - und erneut wird Nita die Geliebte des Dichters. Aber als sie in seiner Wohnung mit einer Waffe herumspielt, löst sich ein Schuß, der Armand schwer verletzt. Um Dr. Monnier den Skandal zu ersparen, erklärt Jeanne sich bereit, die Geliebte des Dichters zu spielen. Aber damit geht das Drama erst richtig los.
    weniger
  • Produktion:
    Universum Film AG (Ufa)
    Isepa