Direkt zum Inhalt
Film

Schubert-Lieder

(Kurzspielfilm)

  • aus dem Jahre 1932
  • Deutsche Erstaufführung: 29.11.1932
  • Länge: 243m 9min
  • Land: Deutschland
  • Regie: Johannes Guter
  • Drehbuch: Max Reimann
  • Kamera: Karl Hasselmann
  • Musik: Frieder Weißmann
  • Ton: Fritz Seidel
  • Bauten: Benno von Arent
  • Kurzinhalt:
    Ein Kind schläft beim Klavierüben ein: Franz Schubert erscheint ihr und singt "Der Lindenbaum (Am Brunnen vor dem Tore)". An der Wand des Zimmers hängt ein Gemälde mit Schubert und seinen Freunden in Wien. Durch Überblendung wird es Wirklichkeit, Schubert singt seinen Freunden "Ständchen (Leise flehen meine Lieder)" vor. Schließlich eine Rundfunksendung von Radio Wien zu Ehren Schuberts: Richard ...
    mehr
    Ein Kind schläft beim Klavierüben ein: Franz Schubert erscheint ihr und singt "Der Lindenbaum (Am Brunnen vor dem Tore)". An der Wand des Zimmers hängt ein Gemälde mit Schubert und seinen Freunden in Wien. Durch Überblendung wird es Wirklichkeit, Schubert singt seinen Freunden "Ständchen (Leise flehen meine Lieder)" vor. Schließlich eine Rundfunksendung von Radio Wien zu Ehren Schuberts: Richard Tauber singt "Ungeduld (Dein ist mein Herz und soll es ewig bleiben)".
    weniger
  • Produktion: Universum Film AG (Ufa)