Direkt zum Inhalt
Film

Der Evangelimann

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Drama aus dem Jahre 1914
  • Deutsche Erstaufführung: 01.11.1914
  • Länge: 834m 31min
  • Land: Deutschland
  • Regie: Conrad Wiene
  • Autor: Wilhelm Kienzl
  • Kamera: Paul Adler
  • Musik: Herr Nemos-Altmann
  • Kurzinhalt:
    Zwei Brüder lieben das gleiche Mädchen, doch nur einer kann es bekommen. Der andere zündet in rasender Eifersucht ein Haus an und bezichtigt seinen Nebenbuhler der Brandstiftung. Und tatsächlich wird der Unschuldige zu 20 Jahren Zuchthaus verurteilt. Nur das Evangelium gibt ihm Kraft und Trost. Das Mädchen dagegen kann ein Leben ohne ihren Liebsten nicht ertragen und sucht den Tod. Nach 20 Jahren ...
    mehr
    Zwei Brüder lieben das gleiche Mädchen, doch nur einer kann es bekommen. Der andere zündet in rasender Eifersucht ein Haus an und bezichtigt seinen Nebenbuhler der Brandstiftung. Und tatsächlich wird der Unschuldige zu 20 Jahren Zuchthaus verurteilt. Nur das Evangelium gibt ihm Kraft und Trost. Das Mädchen dagegen kann ein Leben ohne ihren Liebsten nicht ertragen und sucht den Tod. Nach 20 Jahren zieht der nun Freigelassene als Bettelprediger, als "Evangelimann", durch die Dörfer und kommt auch an den Hof, wo sein Bruder sich todkrank und von Schuldgefülen gepeinigt im Bett wälzt. Doch der Evangelimann empfindet keine Rachegefühle am hartherzigen Bruder, sondern er verzeiht ihm - und der Gequälte kann in seinen Armen ruhig sterben.
    weniger
  • Produktion: Eiko-Film GmbH