Direkt zum Inhalt
Film

Tragödie der Liebe

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Kriminalfilm aus dem Jahre 1922 - 1923
  • Länge: 2540m 93min
  • Land: Deutschland
  • Produzent: Joe May
  • Regie: Joe May
  • Drehbuch: Leo Birinski, Adolf Lantz
  • Kamera: Sophus Wangol, Karl Puth
  • Musik: Wilhelm Löwitt
  • Bauten: Paul Leni, Ali Hubert
  • Kurzinhalt:
    Der Graf Moreau wird ermordet aufgefunden. Der Verdacht fällt auf André Rabatin einen Klubkollegen des Toten. Auch der Diener des Grafen wird getötet; sein Mörder steht jedochfest. Die Witwe des Grafen, Manon Moreau, macht auf Anraten eines Detektivs die Bekanntschaft Andrés und versucht, ihm ein Geständnis zu entlocken. Als er ihr bekennt, das das Ganze ein Unglücksfall war, glaubt sie ihm. Nun g ...
    mehr
    Der Graf Moreau wird ermordet aufgefunden. Der Verdacht fällt auf André Rabatin einen Klubkollegen des Toten. Auch der Diener des Grafen wird getötet; sein Mörder steht jedochfest. Die Witwe des Grafen, Manon Moreau, macht auf Anraten eines Detektivs die Bekanntschaft Andrés und versucht, ihm ein Geständnis zu entlocken. Als er ihr bekennt, das das Ganze ein Unglücksfall war, glaubt sie ihm. Nun gerät sie aber selbst in Mordverdacht und wird als vermeintliche Komplizin Andrés vor Gericht gestellt. Sie kommt frei, doch der Mann, den sie lieben lernte, wird, zu Zwangsarbeit verurteilt. Zehn Jahre später. Manon Moreau, die Paris verlassen hat, möchte ihre Tochter Kitty sehen, die bei ihrer Großmutter lebt. Doch die alte Gräfin läßt das nicht zu und zwingt die Mutter, sich der Tochter als Unbekannte zu nähern. Musette, die inzwischen Karriere gemacht hat, trifft André Rabatin und verliebt sich in ihn.
    weniger
  • Produktion: May-Film GmbH