Direkt zum Inhalt
Film

Das Stilett

(Kurzspielfilm)

  • aus dem Jahre 1939
  • Länge: 452m 17min
  • Land: Deutschland
  • Produzent: Ernst Günther Techow
  • Regie: Jürgen von Alten
  • Drehbuch: Wolfgang Heinrich, Harald Röbbeling
  • Kamera: Walter Pindter
  • Musik: Michael Jary
  • Ton: Ewald Otto
  • Bauten: Heinrich Richter, Gabriel Pellon
  • Kurzinhalt:
    Paris: eine Serie von seltsamen Morden beschäftigt den Polizeipräfekten. Soeben wurde das 7. Opfer gefunden: wie alle andern mit einem 3-kantigen Stilett erstochen, wobei kostbarer Schmuck geraubt wurde. Diesmal fehlt ein kostbarer Ring, eine Arbeit des berühmten Pariser Goldschmieds Cardillac. Der Graf von Württemberg ist in Paris - er wird sorgsam von der Polizei observiert und vom Präfekten vor ...
    mehr
    Paris: eine Serie von seltsamen Morden beschäftigt den Polizeipräfekten. Soeben wurde das 7. Opfer gefunden: wie alle andern mit einem 3-kantigen Stilett erstochen, wobei kostbarer Schmuck geraubt wurde. Diesmal fehlt ein kostbarer Ring, eine Arbeit des berühmten Pariser Goldschmieds Cardillac. Der Graf von Württemberg ist in Paris - er wird sorgsam von der Polizei observiert und vom Präfekten vor der Pariser Unterwelt gewarnt. Bei Cardillac hat er sich ein besonders kostbares Schmuckstück für seine Pariser Geliebte bestellt. Bei der Abholung benimmt Cardillac sich seltsam - so, als sei ihm sein Schmuck für Geld nicht feil. Wenig später wird Cardillac in einer finsteren Taverne erstochen aufgefunden. In Verdacht gerät zunächst Olivier, sein Geselle. Unter dem Druck der Polizei gesteht Olivier, dass es Cardillac war, der die sieben Morde begangen hat: um sich den von ihm geschaffenen Schmuck, den er wie ein Kind liebte, zurückzuholen. Olivier wollte das Schlimmste verhüten, kam jedoch zu spät: Cardillac hatte den Grafen von Württemberg angefallen und war von ihm erstochen worden. Nach Oliviers Geständnis kommt die Nachricht des Grafen, er sei fast beraubt worden, habe aber den Gegner im Dunkel mit seinem eigenen Stilett erstechen können.
    weniger
  • Produktion: Terra-Filmkunst GmbH.