Direkt zum Inhalt
Film

Der Berg des Schicksals

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Drama aus dem Jahre 1924
  • Deutsche Erstaufführung: 10.05.1924
  • Länge: 2432m 89min
  • Land: Deutschland
  • Produzent: Arnold Fanck
  • Regie: Arnold Fanck
  • Drehbuch: Arnold Fanck
  • Kamera: Eugen Hamm, Sepp Allgeier, Hans Schneeberger, Herbert Oettel, Arnold Fanck
  • Bauten: Leopold Blonder
  • Kurzinhalt:
    Noch keinem Bergsteiger ist es gelungen, den Gipfel der mäjestetischen Guglia del Diavolo zu erklimmen - zu steil ist die letzte Wand, die zum Ziel, zum Gipfel führt. Selbst der größte Kletterer Tirols versucht immer wieder vergeblich sein Glück, riskiert dabei jedes Mal sein Leben. Da seine alte Mutter es nicht erträgt, so oft um das Leben ihres Sohnes bangen zu müssen, gibt er ihr eines Tages da ...
    mehr
    Noch keinem Bergsteiger ist es gelungen, den Gipfel der mäjestetischen Guglia del Diavolo zu erklimmen - zu steil ist die letzte Wand, die zum Ziel, zum Gipfel führt. Selbst der größte Kletterer Tirols versucht immer wieder vergeblich sein Glück, riskiert dabei jedes Mal sein Leben. Da seine alte Mutter es nicht erträgt, so oft um das Leben ihres Sohnes bangen zu müssen, gibt er ihr eines Tages das Versprechen, nie wieder einen Versuch zu unternehmen. Doch es gibt noch einen anderen Menschen, dem die Guglia del Diavolo keine Ruhe lässt: Hella, die Jugendfreundin und Schülerin des Bergsteigers. Zahllose Stunden hat sie schon damit verbracht, den gewaltigen Berg anzustarren, als würde sie dadurch eine Antwort bekommen auf die Frage, wie sie ihn bezwingen kann. Als Hella glaubt, einen sicheren Weg zum Gipfel gefunden zu haben, versucht sie, ihren Lehrmeister zu einer gemeinsamen Besteigung zu überreden. Der jedoch hält an dem Versprechen, das er seiner Mutter gab, fest. Enttäuscht beschließt Hella, sich alleine auf den Weg zu machen - alleine will sie schaffen, was noch nicht einmal dem besten Bergsteiger des Tales gelungen ist. Als ein Unwetter aufzieht, eilt Hellas Vater in Todesangst um seine Tochter zu dem Bergsteiger und berichtet ihm, dass seine Tochter sich auf den Weg gemacht hat, den Berg im Alleingang zu bezwingen. Nun hat er keine Wahl mehr: er muß sein Versprechen brechen und Hellas Leben retten. Bei Blitz und Donner macht er sich auf, den Berg zu erklimmen...
    weniger
  • Produktion: Berg- und Sportfilm GmbH, Freiburg/Br.