Direkt zum Inhalt
Film

Zwielicht

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Kriminalfilm aus dem Jahre 1939
  • Deutsche Erstaufführung: 19.04.1940
  • Länge: 2322m 85min
  • Land: Deutschland
  • Regie: Rudolf van der Noss
  • Drehbuch: Arthur Pohl
  • Autor: Willy Fleischer
  • Kamera: Hugo von Kawcsynski
  • Musik: Kurt Schröder
  • Ton: Willy Link
  • Bauten: Carl Ludwig Kirmse, Hermann Asmus
  • Kurzinhalt:
    Einst gehörte Walter Gruber zu einer Gruppe skrupelloser, geldgieriger Wilderer. Nun wird er aus dem Gefängnis entlassen und hat den festen Vorsatz, nie wieder eine Waffe in die Hand zu nehmen. Wegen Wilderei hatte man ihn eingesperrt, den Schuß, der damals den Förster Kuhnert verletzt hat, konnte man ihm aber nicht nachweisen. Nach seiner Heimkehr muß Walter entsetzt feststellen, daß seine einsti ...
    mehr
    Einst gehörte Walter Gruber zu einer Gruppe skrupelloser, geldgieriger Wilderer. Nun wird er aus dem Gefängnis entlassen und hat den festen Vorsatz, nie wieder eine Waffe in die Hand zu nehmen. Wegen Wilderei hatte man ihn eingesperrt, den Schuß, der damals den Förster Kuhnert verletzt hat, konnte man ihm aber nicht nachweisen. Nach seiner Heimkehr muß Walter entsetzt feststellen, daß seine einstige Geliebte, Kuhnerts Tochter Grete, inzwischen einen anderen geheiratet hat. Noch immer liebt Grete ihren Walter, von dem sie damals ein Kind erwartete. Doch ihr Vater hätte ihr und dem Kind das Leben zur Qual gemacht, wenn sie nicht einen anderen geheiratet hätte. Dieser Mann, Robert Thiele, betreibt noch immer Wilderei und geht dabei äußerst skrupellos vor. Robert erpreßt Walter schließlich, wieder bei den Wilderern mitzumachen. Als die Bande den alten Förster Kuhnert erschießt, lenkt Robert den Verdacht auf Walter...
    weniger
  • Produktion: Universum Film AG (Ufa)