Direkt zum Inhalt
Film

Zwei Herzen und ein Schlag

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Musikfilm aus dem Jahre 1932
  • Deutsche Erstaufführung: 19.02.1932
  • Länge: 2327m 86min
  • Land: Deutschland
  • Produzent: Erich Pommer
  • Regie: Wilhelm Thiele
  • Drehbuch: Franz Schulz
  • Autor: Andre Birabeau, Georges Dolley
  • Kamera: Carl Hoffmann
  • Musik: Jean Gilbert
  • Ton: Erich Leistner
  • Bauten: Benno von Arent, Werner Schlichting
  • Kurzinhalt:
    Victor Müller ist als Oberkellner in einem internationalen Hotel an der Riviera angestellt. Seit einem Jahr ist er mit der temperamentvollen Jenny verheiratet, die in Paris lebt und allerlei Verwirrungen stiftet. Sie ist eine kleine Chansonette, möchte aber mit Hilfe des Herzogs von Auribeau, eines Verehrers, Karriere in einem vornehmen Kabarett machen. Eines Tages trifft sie im Hotel ein. Da Vict ...
    mehr
    Victor Müller ist als Oberkellner in einem internationalen Hotel an der Riviera angestellt. Seit einem Jahr ist er mit der temperamentvollen Jenny verheiratet, die in Paris lebt und allerlei Verwirrungen stiftet. Sie ist eine kleine Chansonette, möchte aber mit Hilfe des Herzogs von Auribeau, eines Verehrers, Karriere in einem vornehmen Kabarett machen. Eines Tages trifft sie im Hotel ein. Da Victor von ihrem Talent nicht überzeugt ist, kommt es deshalb zum Krach zwischen den Eheleuten, in dessen Verlauf Jenny trotzig die Scheidung verlangt. Mit einer solchen Lösung ist Victor keinesfalls einverstanden. Er wird vielmehr eifersüchtig, als der Herzog, der Jenny nachgereist ist, ebenfalls im Hotel erscheint. Jenny benötigt zum Erreichen ihres Zieles einen Scheidungsgrund. Daher folgt sie dem Rat ihres Rechtsanwalts und provoziert Victor in aller Öffentlichkeit, weil sie hofft, daß er sich dadurch zu einer Ohrfeige hinreißen läßt. Victor verhält sich jedoch diszipliniert und verbeißt seinen Ärger. Wütend kehrt Jenny mit dem Herzog nach Paris zurück, weil sie sich dort mit einem bekannten Manager treffen wollen. Er soll Jenny unter dem Künstlernamen Ria Bella lancieren. Eifersüchtig ist ihnen Victor gefolgt und erhält von dem Herzog eine Anstellung als Haushofmeister. Als er erfährt, daß sich Jenny nach ihrer Premiere mit ihrem Mäzen verloben will, fährt er wieder an die Riviera zurück. Da Jenny nur Victor liebt und von der Absicht des Herzogs nichts ahnt, ist sie über seine Abreise sehr betrübt. Hilfesuchend wendet sie sich an Emil, einen Onkel Victors. Der Tag der Premiere ist gekommen. Onkel Emil hat dafür gesorgt, daß der überwiegende Teil des Premierenpublikums aus stellungslosem Hauspersonal besteht. Bei ihrem Auftritt wird Jenny johlend empfangen und ihr erstes Lied scheint im Tumult zu enden. Das Eingreifen Victors, der zur Stelle kam, kann im letzten Moment einen Theaterskandal verhindern. Mit einem Schlag finden sich Jenny und Victor endlich wieder.
    weniger
  • Produktion: Universum Film AG (Ufa)