Direkt zum Inhalt
Film

Die Augen der Mumie Ma

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Abenteuerfilm aus dem Jahre 1918
  • Deutsche Erstaufführung: 03.10.1918
  • Länge: 1193m 44min
  • Land: Deutschland
  • Produzent: Paul Davidson
  • Regie: Ernst Lubitsch
  • Drehbuch: Emil Rameau, Hanns Kräly
  • Kamera: Alfred Hansen
  • Bauten: Kurt Richter
  • Kurzinhalt:
    Auf einer Reise durch den Orient möchte der Maler Alfred Wendland das Grab der Mumie Mâ besuchen. Als sich zur gleichen Zeit der Fürst zu Hohenfels, ein späterer Freund des Malers, bei dem Hoteldirektor nach dem Grab erkundigt, schickt der ihn zu einem Kranken: der könne ihm Auskunft geben. Dieser Kranke wiederum warnt inzwischen Wendland mit den Worten "Die Augen leben! Die Augen leben!" Vergebli ...
    mehr
    Auf einer Reise durch den Orient möchte der Maler Alfred Wendland das Grab der Mumie Mâ besuchen. Als sich zur gleichen Zeit der Fürst zu Hohenfels, ein späterer Freund des Malers, bei dem Hoteldirektor nach dem Grab erkundigt, schickt der ihn zu einem Kranken: der könne ihm Auskunft geben. Dieser Kranke wiederum warnt inzwischen Wendland mit den Worten "Die Augen leben! Die Augen leben!" Vergeblich sucht Wendland einen Führer, der ihn zum Grab der Mumie bringt. Als er alleine dort ankommt, findet er einen furchterregenden Wächter namens Radu vor der Grabkammer. Doch in Wahrheit hat Radu eine schöne Ägypterin in der Kammer versteckt, die Ma täuschend ähnlich sieht. Als Wendland versucht, die Grabkammer zu betreten, wird er von Radu angeschossen. Dennoch kann er das Mädchen retten und nach Europa bringen, wo sie als Tänzerin auftritt. Aber es gelingt dem haßerfüllten Radu, die beiden aufzuspüren. Im Haus des Fürsten zu Hohenfels sieht er ein Bild von Mâ und zersticht es wutentbrannt. Als er später erneut in das Haus eindringt, findet er Mâ, erdolcht sie und nimmt sich schließlich selbst das Leben. Als Wendland und Hohenfels in das Zimmer eilen, ist es bereits zu spät: Die Legende von der "Rache der Pharaonen" hat sich erfüllt.
    weniger
  • Produktion:
    Universum Film AG (Ufa)
    Projektions - AG "Union" (PAGU)