Film

Lilian Harvey


  • mit Willy Fritzsch in GLÜCKSKINDER

Bürgerlicher Name Lilian Helen Muriel Pape Lebensdaten 19. Januar 1906 (London, England) – 27. Juli 1968 (Juan-les-Pins, Frankreich) Familie Ehemann Hartvig Valeur-Larsen Filme im Bestand der Murnau-Stiftung

Lilian Harvey, auf dem Höhepunkt ihrer Karriere bekannt als „das süßeste Mädchen der Welt“, wurde am 19. Januar 1906 in Hornsey, Nord London geboren. Ihre Mutter war Engländerin, ihr Vater Deutscher. Nach der Ausbildung an der Ballettschule der Berliner Staatsoper arbeitete sie als Tänzerin in Ungarn und Frankreich.

Mit ihren Fähigkeiten im Bereich Schauspiel, Tanz, Gesang und ihren guten Sprachkenntnissen eignete sie sich perfekt für „Talkies“. Besonders erfolgreich war sie mit Tonfilmoperetten, die sie meist zusammen mit Willy Fritsch drehte. Die beiden wurden schnell die Lieblinge des romantischen europäischen Kinos und ihre Filme wurden üblicherweise in drei verschiedenen Sprachen parallel abgedreht. Ihr erfolgreichster Film Der Kongress tanzt (1931) brachte ihr schließlich einen Vertrag mit 20th Century Fox ein, doch konnte sie, in den USA angekommen, ihren Erfolg nicht fortsetzen und kehrte nach Deutschland zurück. Dort drehte sie unter anderem den in New York spielenden Unterhaltungsfilm Glückskinder (1936).

Dort hatten sich die Machtverhältnisse zugunsten der Nationalsozialisten geändert und Harvey konnte in Goebbels Propaganda-Maschinerie nicht Fuß fassen. Da sie die Freundschaften mit mehreren jüdischen Kollegen aufrecht hielt, geriet sie ins Visier der Gestapo und musste schließlich aus Deutschland fliehen. Sie verlor den Großteil ihres Vermögens und die deutsche Staatsbürgerschaft, lebte zunächst in Paris, später wieder in den USA.

In den Nachkriegsjahren reiste sie als Sängerin durch Skandinavien und Ägypten. Im Jahr 1949 kam sie nach Deutschland zurück und arbeitete wieder am Theater, bis ihre zeitlebens schlechte Gesundheit es nicht mehr zuließ. Sie starb am 27. Juli 1968 in Juan-les-Pins, Frankreich.

Text aus der Ausstellung "Superstars der Ufa"