Direkt zum Inhalt

In WOMAN erzählen Frauen ihre berührenden, bemerkenswerten und anregenden Geschichten, sprechen von Mutterschaft, Bildung, Sexualität, Ehe oder finanzieller Unabhängigkeit und über tabuisierte Themen wie Menstruation und häusliche Gewalt. Hunderte Geschichten kommen so zusammen, von Staatschefinnen und Bäuerinnen, von Schönheitsköniginnen und Busfahrerinnen, Geschichten von Frauen aus den abgeschiedensten Regionen der Welt und aus den modernsten Metropolen. WOMAN ist es so gelungen, ein umfassendes Bild davon zu zeichnen, was es in der heutigen Welt bedeutet, eine Frau zu sein.

Zur offiziellen Verleiherseite und zum Trailer geht’s hier.

Pressestimmen:

„Ein tolles Porträt der Hälfte der Menschheit und mit Sicherheit der bewegendste Film des Jahres.“ (Amnesty Journal)

„Der Blick auf diese Frauen ist ein Blick in diese Welt. Erschütternd und ermutigend. WOMAN ist kein filmisches Pamphlet der Anklage, sondern ein kraftvolles, poetisches Dokument, durchdrungen von Anmut und Aufbegehren, von Liebe und Stärke […] ein außergewöhnlicher Dokumentarfilm.“ (ttt - titel, thesen, temperamente)

In Rahmen der Veranstaltungsreihe WIR in Wiesbaden. Zum gesamten Programm geht’s hier.

In Kooperation mit Amnesty International Wiesbaden.

Filmreihe „Frauenstimmen“ in Kooperation mit dem Soroptimisten International Club Wiesbaden.

Bild © 2020 mindjazz pictures

WIR in Wiesbaden / Frauenstimmen
WOMAN – 2000 FRAUEN. 50 LÄNDER. 1 STIMME.
Regie: Anastasia Mikova, Yann Arthus-Bertrand, FR 2020, 105 min, DCP, OmU, FSK: ab 12

Einführung durch ein Clubmitglied von Soroptimist International
Eintritt: 8€/7€ ermäßigt, um eine Spende in Höhe von 5€ für ein soziales Projekt des SI Clubs wird gebeten


« Zurück