Direkt zum Inhalt
Film

Was passiert, wenn ein eingefleischter Kapitalismusgegner buchstäblich an Säcke voller Geld kommt?

Vor dieser Frage steht der schüchterne Lieferant Pierre-Paul nachdem er durch Zufall Zeuge eines Banküberfalls wird und dabei in den Besitz zweier Säcke voller Geld kommt. Nach anfänglichen Annehmlichkeiten stellt sich für den studierten Philosophen die Frage: Wohin mit dem vielen Geld? Denn nicht nur die Mafia und das Finanzamt, sondern auch zwei gewiefte Polizisten haben ein verdächtig großes Interesse an seinem neuen Reichtum. Doch mithilfe eines gerade erst aus dem Knast entlassenen Finanzgenies, eines Offshore-Bankers und einer neuen, teuren Freundin gelingt es ihm, das System auszutricksen…

Der Oscar ausgezeichnete kanadische Filmemacher Denys Arcand verbindet in seinem Heist-Movie geschickt Gesellschaftskritik mit einer großen Portion Humor.  

Zur Verleiher-Seite und zum Trailer geht’s hier.


Pressestimmen:

„Eine sympathische, kleine Krimikomödie mit lockerem Charme und gelegentlichen Überraschungsausflügen in andere Genres.“ (filmstarts.de)

„Ein studierter Philosoph, der als Lieferfahrer jobbt und an das Gute glaubt, kommt per Zufall an zwei Taschen voller Geld. Denys Arcand (DIE INVASION DER BARBAREN) macht aus dem Komödienstoff einen sehenswerten Film mit Thrill und Witz: ein modernes, intelligentes Ganovenmärchen, in dem sich Robin Hood und PRETTY WOMAN treffen.“ (programmkino.de)

„DER UNVERHOFFTE CHARME DES GELDES ist PRETTY WOMAN für Sozialisten, ein den Kapitalismus thematisierendes Märchen“ (The Hollywood Reporter)

„Film des Monats“ der Jury der Evangelischen Filmarbeit. Weitere Informationen finden Sie hier.

Foto oben: DER UNVERHOFFTE CHARME DES GELDES © Cinémaginaire Inc. - Film TDA Inc. - 2018

Fr 13.9. 20.15 DF
Sa 14.9. 17.30 DF
So 15.9. 20.15 OmU
Komödien international
DER UNVERHOFFTE CHARME DES GELDES (La chute de l’empire Américain)
Regie: Denys Arcand, CA 2018, 123 min, DCP, DF oder OmU, FSK: ab 12, mit Alexandre Landry, Maripier Morin, Rémy Girard

« Zurück