Direkt zum Inhalt

Viermal im Jahr präsentiert die Surffilmnacht alles rund um das Thema Surfen. Spektakuläre Bilder, aber auch allerlei Informationen rund um den Wassersport sind zu erwarten. Dazu erzählen einige der berühmtesten Surfer aus ihrem Leben, über ihre Kunststücke und die ständige Gefahr und Unberechenbarkeit der Wellen.

Nach einer corona-bedingten Pause setzen wir im Dezember 2021 die beliebte Surffilmnacht mit einer Dokumentation zum Thema Sexismus im Surfsport fort. In den 1980er Jahren war das Surfen ein reiner Männersport, bis eine Crew kalifornischer Mädchen und Frauen damit begann, die einstige Männerdomäne aufzumischen. GIRLS CAN’T SURF (AU 2020) erzählt ihre Geschichte.

In Kooperation mit Nouvague – dem bundesweiten Organisator der Surffilmnächte – dem Kulturzentrum Schlachthof und dem lokalen Surfaktivisten Malte Loyal weiter. Weitere Informationen gibt’s hier.

« Zurück