Film

Geschichte


  • Vorstand Ernst Szebedits bei der Eröffnungsrede des Festaktes am 29. November im Deutschen Filmhaus in Wiesbaden
  • Staatssekretär Ingmar Jung gratuliert der Stiftung stellvertretend für das Land Hessen zu ihrem Jubiläum
  • Kulturdezernentin Rose-Lore Scholz (Landeshauptstadt Wiesbaden) würdigt die Arbeit der Stiftung
  • Staatssekretär Ingmar Jung und SPIO Präsident Alfred Holighaus
  • Stadtplakate in Bronze für die Stiftung
  • Szenenapplaus für das Engagement des Fördervereins Freunde und Förderer des dt. Filmerbes e.V.
  • Musikalische Umrahmung durch Uwe Dierksen (Ensemble Modern)
  • Geburtstagsständchen von Uwe Dierksen (Ensemble Modern) & Franziska Junge (Schauspiel Frankfurt)
  • Angeregte Gespräche unter Gästen
  • Zahlreiche Partner feiern mit der Stiftung diesen besonderen Anlass
  • Dr. Gottfried Langenstein (ZDF arte) mit Murnau-Vorstand Ernst Szebedits und Kuratoriumssvorsitzender Christian Sommer
  • Ein Muss: Jubiläumstorte

50 Jahre Murnau-Stiftung:  1966 - 2016
Mit einer Festveranstaltung feierte die Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung am 29. November 2016 ihr 50-jähriges Jubiläum mit zahlreichen geladenen Gästen in Wiesbaden. In der hessischen Landeshauptstadt wurde die international renommierte Stiftung im Jahr 1966 gegründet, dort betreibt sie seit 2010 das Deutsche Filmhaus, das mit seinem Kino- und Ausstellungsbetrieb das Wiesbadener Kulturleben bereichert.

 

In den Beständen der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung spiegeln sich Film- und Zeitgeschichte wider. Die Filme sind ein lebendiges Gedächtnis des 20. Jahrhunderts: von der Frühgeschichte im Kaiserreich (1895-1911) über das Weimarer Kino (1918-1933) und die Filmproduktion im Dritten Reich (1933-1945) und bis in die bundesrepublikanische Nachkriegszeit (1945-1960er).

Um diesen Bestand zu pflegen und verfügbar zu machen, wurde die Murnau-Stiftung gegründet. Die Geschichte der Stiftung beginnt im Jahr 1966.