Direkt zum Inhalt

Wiesbadener Erstaufführung: Lily und Amanda kennen sich aus Kindertagen – und könnten unterschiedlicher nicht sein. Während Lily auf dem besten Weg in die gesellschaftliche Oberklasse ist, hat sich Amanda zu einer sozialen Außenseiterin entwickelt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten freunden sich die beiden wieder an. Doch die Freundschaft bringt die Schattenseiten der Teenagerinnen zum Vorschein, was schließlich dazu führt, dass sie den Kleinganoven Tim anheuern, um einen Mord zu begehen…

In dem unterkühlten Thriller spielte Anton Yelchin seine letzte Filmrolle, bevor er im Juni 2016 verstarb.

Weltpremiere beim Sundance Film Festival im Jahr 2017.

Zur offiziellen Filmseite und zum Trailer geht’s hier.

Pressestimmen:

„Ein echtes Geschenk: schwarzhumorig, voller toller Darsteller und mit Anspielungen, wie es sie im Kino viel zu selten gibt heutzutage.“ (Empire UK)

„VOLLBLÜTER sieht überhaupt nicht aus wie andere Filme über Teenager und klingt auch nicht so, sondern deutlich besser. Aber das heißt nicht, dass dieses Drama oberflächlich wäre, ganz im Gegenteil.“ (Variety)

„Ein garstiges Biest von einem Film – verstörend kühl, aufregend bösartig und verflucht unterhaltsam. VOLLBLÜTER hat definitiv das Zeug zum Kultfilm.“ (filmstarts.de)

„Zum Glück ist Regisseur Corey Finley nicht nur versiert darin, gute Dialoge zu schreiben und zu inszenieren, sondern er versteht auch, wie Bilder und Töne seine Geschichte unterstützen können.“ (The Hollywood Reporter)

Sa 22.9. 20.15 DF
So 23.9. 20.15 OmU
Festival-Nachlese
VOLLBLÜTER (Thoroughbreds)
Regie: Cory Finley, US 2017, 93 min, DCP, DF oder OmU, FSK: ab 16, mit Olivia Cooke, Anya Taylor-Joy, Anton Yelchin

« Zurück