Direkt zum Inhalt

Wyoming im Jahr 1963: Der 22-jährige Dick Cheney schlägt sich durchs Leben, das Studium hat er wegen seiner ständigen Saufereien geschmissen. Als er wegen Trunkenheit am Steuer angeklagt wird, stellt seine Ehefrau Lynne ihn vor die Wahl: Entweder er sein Leben auf die Reihe – oder sie ist weg. Cheney ergattert ein Praktikum in Washington. An der Seite des Kabinettsmitglieds Donald Rumsfeld beginnt er schließlich eine politische Laufbahn und steigt unter George Bush Sr. zum Verteidigungsminister auf. Seine Karriere wird aber noch steiler und gipfelt in der Vizepräsidentschaftskandidatur an der Seite George W. Bush, Sohn von George Bush Sr. Bald ist es auch Cheney, der nach dem 11. September die Pläne für einen Krieg gegen den Irak vorantreibt…

 

Auszeichnungen:

Golden Globe Awards 2019
    Auszeichnung als Bester Hauptdarsteller – Komödie oder Musical (Christian Bale)
   
Oscarverleihung 2019
    Auszeichnung für das Beste Make-up und die besten Frisuren (Greg Cannom, Kate Biscoe und Patricia DeHaney)

Critics’ Choice Movie Awards 2019
    Auszeichnung als Bester Hauptdarsteller (Christian Bale)
    Auszeichnung als Bester Schauspieler – Filmkomödie (Christian Bale)
    Auszeichnung für das Beste Hair & Make-up

Make-Up Artists and Hair Stylists Guild Awards 2019
    Auszeichnung in der Kategorie Best Period and/or Character Makeup (Kate Biscoe, Ann Pala Williams und Jamie Kelman)
    Auszeichnung in der Kategorie Best Special Makeup Effects (Greg Cannom und Christopher Gallaher)[15]

Philadelphia Film Critics Circle Awards 2018
    Auszeichnung als Bester Schauspieler (Christian Bale)

 


Pressestimmen:

„Obwohl der Film verheerend in seiner Beurteilung von Cheneys Einstellungen und Entscheidungen ist, ist er so lebhaft – seine allgemeine Stimmung ist so erheiternd, dass er selten den Anschein erweckt, dass er auf billige Aufnahmen oder Gags zurückgreift.“ (The Hollywood Reporter)

„Adam McKay ist sich bewusst und nimmt in Kauf, dass ein beachtlicher Teil seines Publikums seine Polit-Satire abgrundtief verachten wird. Alle anderen werden mit der bitterbösen Abrechnung, die schon fast einer standrechtlichen Exekution gleichkommt, allerdings eine Menge Spaß haben, solange sie nicht an ihrem im Halse feststeckenden Lachen ersticken. Und die Leistung von Christian Bale ist als Teufel in Person ohnehin über jeden Zweifel erhaben.“ (filmstarts.de)

„Eine Meisterleistung, was das Schauspiel betrifft. Der Film hält sich weder zurück, noch opfert er Details, um das Massenpublikum zu befriedigen. Das ist kluges Filmemachen eines Regisseurs, der mit jedem Film besser wird. Außerdem liefert Bale die nahezu beste Leistung seiner Karriere ab – und das bedeutet einiges.“ (Empire UK)


Film des Monats Februar 2019 bei der Jury der Evangelischen Filmarbeit. Zur Jury-Begründung geht’s hier.

Foto oben: © 2019 Universum

Do 28.3. 20.15 OmU
Fr 29.3. 17.30 OmU
Sa 30.3. 20.15 DF
So 31.3. 17.30 DF
And the Oscar goes to…
VICE – DER ZWEITE MANN
Regie: Adam McKay, US 2018, 132 min, DCP, DF oder OmU, FSK: beantragt, mit Christian Bale, Amy Adams, Steve Carell

« Zurück