Direkt zum Inhalt

Wiesbadener Erstaufführung: Westberlin im Jahr 1977: Die US-amerikanische Tänzerin Susie wird in einer renommierten Tanzakademie in Berlin angenommen. Doch bald realisiert sie, dass unter der Leitung der enigmatischen Madame Blanc übernatürliche und finstere Rituale stattfinden. Als dann noch die Leiche einer Tänzerin gefunden wird, ist es für Susie bereits zu spät, um zu fliehen…
SUSPIRIA ist das Remake des gleichnamigen italienischen Horrorklassikers von 1977.

Zur offiziellen Facebook-Seite geht’s hier.


Pressestimmen:

„Statt im Respekt vor Argento zu erstarren, erschafft Luca Guadagnino seine ganz eigene Vision: ein kühner, exzessiver Trip ins Vieldeutige, glänzend gespielt und getanzt, mit hypnotischer Musik von Thom Yorke.“ (epd-Film)

„Luca Guadagnino hat mit SUSPIRIA kein Remakes des Originals von Dario Argento gemacht, sondern sein ganz eigenes, neues Werk erschaffen. Noch immer geht es um eine Tanztruppe in Deutschland, die von mysteriösen Frauen geleitet wird. Doch es geht um so so so viel mehr.“ (Kino-Zeit)

„Ein sehr atmosphärischer und prominent besetzter Horrorfilm, der sich viel Zeit lässt, bis es auf der Leinwand richtig gruselig wird. Dakota Johnson und Tilda Swinton liefern in diesem Remake des Horror-Klassikers von Dario Argento große Leistungen ab.“ (filmclicks.at)

Foto oben: © 2018 Koch Films

Do 10.1. 20.00 OmU
Fr 11.1. 17.15 OmU
So 13.1. 20.00 DF
Cinema Extreme
SUSPIRIA
Regie: Luca Guadagnino, US/IT 2018, 152 min, DCP, DF oder OmU, FSK: ab 16, mit Tilda Swinton, Dakota Johnson, Mia Goth

« Zurück