Direkt zum Inhalt
Film

Nach dem Besuch in einem Antiquitätengeschäft erfährt die junge Gabriele Euler von ihrer vermeintlich adeligen Abstammung und reist daraufhin zum Schloss Uhlenfels, dessen Wappen auf ihrem Familienerbstück abgebildet ist. Dort begegnet sie den ruhelosen Geistern ihrer Vorfahren…

SPUK IM SCHLOSS ist ein seltenes Beispiel einer deutschen Gruselfilmkomödie. Obwohl die Dreharbeiten bereits Ende Februar 1944 abgeschlossen waren, lag der Film erst im März 1945 der deutschen Filmzensur vor und gelangte deshalb auch erst am 20. Februar 1947 zu seiner Uraufführung.

Pressestimmen:

„Originell konzipierte und vorwiegend erheiternde Geisterkomödie.“ (Lexikon des internationalen Films)

Mi 16.8. 20.15 Uhr
So 20.8. 15.45 Uhr
125.  Geburtstag Hans H. Zerlett
SPUK IM SCHLOSS
Regie: Hans H. Zerlett, DE 1945, 80 min, 35mm, FSK: ungeprüft, mit Margot Hielscher, Albert Matterstock, Fritz Odemar

« Zurück