Direkt zum Inhalt

Polizeirat Christian Katt wird von seinem Vorgesetzten zum Urlaub in das Schlosshotel von Kathrin von Hagen geschickt. Die Betreiberin hat neben ihrem stilvollen und geschäftlich überaus erfolgreichen Hotel noch eine andere Leidenschaft: Die Schriftstellerei. Um ihr jüngstes Kriminalstück an den Verleger und Hotelgast Thomas Brand verkaufen zu könne, beschließen einige Freunde, einen Teil des Stocks vor Ort aufzuführen. Gesagt, getan: die Bibliothek des Schlosses wird als Aufführungsort auserkoren und die Aufführung kann beginnen. Doch plötzlich wird das Spiel von der Realität überholt – zum Glück befindet sich ein echter Polizeirat unten den Hotelgästen!

Die Dreharbeiten der Kriminalkomödie fanden von März bis April 1944 statt. Am 10. November 1944 wurde er von der nationalsozialistischen Filmprüfstelle mit „Jugendfrei ab 14 Jahre“ freigegeben. Allerdings kam der Überläufer-Film erst am 1. September 1950 in Berlin zu seiner Uraufführung.

Mi 22.1. 20.30
Mi 29.1. 18.00
105. Geburtstag Mady Rahl
SCHUSS UM MITTERNACHT
Regie: Hans H. Zerlett, DE 1944/50, 73 min, 35mm, FSK: ab 12, mit Mady Rahl, Grete Rainer, Albert Matterstock

« Zurück