Direkt zum Inhalt

Rabiye Kurnaz führt in ihrem Bremer Reihenhaus ein einfaches Leben. Das ändert sich jedoch schlagartig, als ihr Sohn Murat kurz nach den Anschlägen vom 11. September 2001 des Terrorismus bezichtigt und ins Gefangenenlager Guantanamo inhaftiert wird. Für die temperamentvolle Rabiye beginnt ein steiniger Weg – und sie findet sich schon bald in Washington vor dem Supreme Court wieder. An ihrer Seite steht der introvertierte Menschenrechtsanwalt Bernhard Docke. Mit der Zeit wächst das ungleiche Duo aber immer weiter zusammen und es entsteht eine außergewöhnliche Freundschaft...

RABIYE KURNAZ GEGEN GEORGE W. BUSH feierte am 12. Februar 2022 auf der Berlinale seine Weltpremiere. Meltem Kaptan wurde dort als Beste Hauptrolle und Laila Stieler für das Beste Drehbuch (beide Silberner Bär) ausgezeichnet.

Zur offiziellen Verleiherseite und zum Trailer geht’s hier.

Ein aktuelles Interview mit Rechtsanwalt Bernhard Docke gibt's hier.

Pressestimmen:

„Unterhaltsam, menschlich und immer wieder befreiend komisch.“ (3SAT Kulturzeit)

„Es ist sicher ein kühnes Unterfangen, die Geschichte des „deutschen Taliban“ nicht als knallharten Politthriller, sondern als erstaunlich leichtherzige Komödie zu erzählen. Aber genau damit haben Autorin Laila Stieler und Regisseur Andreas Dresen Erfolg.“ (programmkino.de)

„Meltem Kaptan ist die Entdeckung der Berlinale. Sie spielt kraftvoll und witzig, einfühlsam und verletzlich. Ein echter Glücksfall!“ (ZDF Aspekte)

„Ein zutiefst menschlicher Film, der mit erstaunlich viel Humor vom Kampf der Rabiye Kurnaz erzählt.“ (BR kinokino)

Auszeichnungen:

Internationale Filmfestspiele Berlin 2022:

  • Silberner Bär – Beste Hauptrolle: Meltem Kaptan
  • Silberner Bär – Bestes Drehbuch: Laila Stieler
  • Gilde Filmpreis der AG Kino

In Kooperation mit Amnesty International Wiesbaden.

Bild © Pandora Film

Preisgekrönt
RABIYE KURNAZ GEGEN GEORGE W. BUSH
Regie: Andreas Dresen, DE/FR 2022, 118 min, DCP, DF, FSK: ab 6, mit Meltem Kaptan, Alexander Scheer, Charly Hübner


« Zurück