Direkt zum Inhalt

Wiesbadener Erstaufführung: Seine Zeitgenossen nannten ihn „sternengesegnetes Genie“, „hysterischer Schreihals“, „neuer Gogol“, „eitler Angeber“ und „geflügeltes Himmelswesen“… die Rede ist von dem russischen Dichter und Denker Andrei Belyi (eigentlich Boris Bugaev). Untermalt wird die Erzählung über sein Leben durch Stummfilmausschnitte der Zeit. Vor diesem Hintergrund entwickelt sich die dramatische Lebensgeschichte, in der sich der Dichter oft in Liebesdreiecken wiederfindet – erst mit Blok und dessen Frau Liubov Mendeela und später mit seiner eigenen Frau Asya Turgeneva und Rudolf Steiner.

In Kooperation mit Russisch Dok. Weitere Informationen finden Sie hier.

Foto oben: Quelle Presseheft Russisch Dok

Sa 19.5. 18.00 OmeU
Russisch Dok
OKHOTA NA ANGELYA (Hunting an Angel)
Regie: Andrei Osipov, RU 2002, 56 min, DVD, OmeU, FSK: ungeprüft

Sondereintritt: 2,50 €

« Zurück