Direkt zum Inhalt

Zum Bundesstart: Wie lebt die Vergangenheit in der Gegenwart – mehr als 70 Jahre nach dem Holocaust und dem Ende des Zweiten Weltkrieges? Drei Jahre arbeiteten Christoph Hübner und Gabriele Voss an ihrem Projekt und stellten diese Fragen unterschiedlichen Personen.

Im ersten Teil des Filmprojekts NACHLASS standen die Kinder und Enkel der Opfer- und Tätergeneration und ihr Umgang mit dem schweren Erbe im Zentrum. Zusätzlich entstanden während des Projektes filmische Episoden, die sich aus allgemeinerer Perspektive dem Thema nähern: In NACHLASS – PASSAGEN geben Beobachtungen und Gespräche mit u.a. Historikern, Kuratoren, Therapeuten, Juristen etc. einzigartige Einblicke in die aktuelle Erinnerungskultur zur deutschen NS-Vergangenheit.

Do 23.1. 20.15 DF
Sa 25.1. 18.00 DF
Historisches – neu belichtet
NACHLASS – PASSAGEN
Regie: Christoph Hübner, Gabriele Voss, DE 2019, 92 min, DCP, DF, FSK: ab 6


« Zurück