Direkt zum Inhalt

Der verheiratete, erfolgreiche Modeschöpfer Klaus Troger führt ein Doppelleben. Angetrieben von seinem unbändigen Frauenhass begeht er Morde an Damen der besten Gesellschaft. Eines Tages wird er nicht unweit vom Tatort von seinem Bekannten Kersten gesehen. Dieser überredet ihn, mit auf eine Party zu kommen und wie es der Zufall will, wird dort das „Mörderspiel“ gespielt. Eine ideale Gelegenheit, um Kersten als Zeugen aus dem Weg zu räumen.

Die deutsch-französische Produktion überzeugt durch die kunstfertige, schwarzweiße Bildgestaltung des schwedischen Kameramanns Sven Nykvist, der unter anderem auch Filme von Ingmar Bergman, Woody Allen, Louis Malle und Andrej Tarkowskij fotografierte. In den Hauptrollen sind Harry Meyen und Götz George zu sehen.

Foto oben: Quelle Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung

Von Ernst Lubitsch bis Götz George – Klassiker neu entdecken
MÖRDERSPIEL
Regie: Helmuth Ashley, DE/FR 1961, 82 min, DCP, FSK: ab 16, mit Magali Noël, Harry Meyen, Götz George


« Zurück