Direkt zum Inhalt
Film

Im Zuge einer Veranstaltungsreihe der Katholischen Erwachsenenbildung zu Themenschwerpunkt 2018 zu Klimawandel und –schutz sowie Natur und Schöpfung.

Al Gore ist noch nicht fertig damit, auf den Klimawandel aufmerksam zu machen. Auch zehn Jahre nach seinem ersten Film reist er immer noch in der Welt herum und sorgt dafür, dass auch alle vom Klimawandel erfahren. Dabei ist er sich nicht zu schade, um persönlich in die Krisengebieten zu reisen, zum Beispiel, um sich von den schmelzenden Gletschern in Grönland zu überzeugen.

Zur offiziellen Filmseite und zum Trailer geht’s hier.
 

Pressestimmen:

„Gore beschäftigt sich mit diesem Thema nun schon seit 25 Jahren und wie dieser Film beweist, wird er dessen nicht müde. Man spürt, dass er noch genug Stoff für eine weitere Fortsetzung hätte. Das Besondere an diesem Film ist, dass er sich nach einer Dekade der Ermüdungserscheinungen beim Thema „globale Erwärmung“ so lebendig und mitreißend anfühlt.“ (Variety)

„Weniger Theorie, mehr Persönlichkeit: IMMER NOCH EINE UNBEQUEME WAHRHEIT führt das Thema Klimaerwärmung an der Stelle fort, an welcher der Vorgänger vor elf Jahren aufhörte und reichert die bekannten Thesen um neue, emotionale Facetten an, sodass dieser Film jene Zuschauer mehr ansprechen könnte, denen EINE UNBEQUEME WAHRHEIT zu trocken war.“ (Wessels Filmkritik)

In Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung – Bildungswerke Wiesbaden-Untertaunus und Rheingau

Foto oben: © 2017 Paramount

Fr 18.5. 20.00 DF
In Kooperation mit…
IMMER NOCH EINE UNBEQUEME WAHRHEIT (An Inconvenient Sequel: Truth to Power)
Regie: Bonni Cohen, Jon Shenk, US 2017, 98 min, DCP, DF, FSK: ab 6

« Zurück