Direkt zum Inhalt

Für Lisa Wartberg ist ihr Beruf als Moderatorin das Wichtigste, bis ihre Mutter Maria einen Unfall hat und unter Gedächtnisverlust leidet. Maria wird ins Krankenhaus eingeliefert und weiß nur noch, dass sie noch niemals in New York war. Kurzerhand flieht die Dame und schmuggelt sich als blinder Passagier an Bord eines Kreuzfahrtschiffes. Lisa macht sich zusammen mit ihrem Maskenbildner auf die Suche nach ihrer Mutter und findet sie auf der MS Maximiliane. Bevor Lisa mit ihrer Mutter von Bord gehen kann, legt das Schiff ab. Es beginnt eine spannende Reise auf der Lisa nicht nur Axel und seinen Sohn kennenlernt, auch ihre Mutter macht eine aufregende Bekanntschaft…

Zur offiziellen Filmseite und zum Trailer geht´s hier.
 
Pressestimmen:

„Die Einzelnummern des erfolgreichen Udo Jürgens-Musicals hat Philipp Stölzl in den Fluss einer Geschichte gebracht und lustvoll mit dem bunten Glanz eines Hollywood-Musicals versetzt.“ (epd-Film)

„Es wird locker und schwungvoll gesungen und getanzt, während die Stimmung im Kinosaal mächtig steigen dürfte.“ (filmstarts.de)

„Die berühmten Ohrwürmer von Udo Jürgens wurden nicht nur szenisch passend eingefügt, sondern bereichern die Musical-Ebene durch textliche und musikalische Arrangements mit sehr reizvollen Variationen.“ (Deutsche Film- und Medienbewertung-FBW)

Sensor-Film des Monats. Weitere Informationen finden Sie hier.

Foto oben: © 2019 Universal Pictures International Germany GmbH

Do 19.12. 17.30 DF
Fr 20.12. 20.00 DF
Sa 21.12. 17.30 DF
Kennzeichen D
ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK
Regie: Philipp Stölzl, DE 2019, 128 min, DCP, DF, FSK: ab 0, mit Heike Makatsch, Moritz Bleibtreu, Katharina Thalbach

« Zurück