Direkt zum Inhalt

Bauer Gerd und Wirtin Katrin kennen sich nun schon seit über 30 Jahren, und pflegen eine spielerische Beziehung. Auch wenn die beiden sich regelmäßig streiten, wissen sie, dass sie sich insgeheim gut verstehen. Als jedoch Gerd Katrins Katze erschießt, da diese angeblich drei seiner Hühner gefressen habe, hat Katrin genug: Sie sucht sich einen Anwalt, und schon bald entbricht auf dem kleinen Bauernhof ein Konflikt, der nicht nur Katrin und Gerd, sondern ebenfalls ihre miteinander befreundeten Kinder involviert.

 

Foto oben: Quelle Deutsches Filminstitut - DIF e.V.

So 20.1. 13.30
Mi 23.1. 15.30
125. Geburtstag Eduard Wenck
FÜR DIE KATZ
Regie: Hermann Pfeiffer, DE 1940, 77 min, 35mm, FSK: ungeprüft, mit Eduard von Winterstein, Lina Carstens, Eduard Wenck

« Zurück