Film

FRAU MÜLLER MUSS WEG *

»

„Frau Müller muss weg!“ findet eine Gruppe von Eltern, die sich an einem Samstag außerplanmäßig mit der Klassenlehrerin ihrer Kinder trifft. Nach Meinung der Eltern vergibt die Lehrerin zu viele schlechte Noten und das obwohl am Schuljahresende die Entscheidung fällt, ob die Kinder den Sprung aufs Gymnasium schaffen oder nicht. Die Erziehungsberechtigten fühlen sich vollkommen im Recht und wollen mit der Absetzung von Frau Müller retten, was noch zu retten ist. Diese lässt sich aber nicht in die Enge treiben und konfrontiert ihre Gegner mit dem Betragen der Kinder, deren Ursachen nicht in der Schule, sondern im eigenen Elternhaus zu finden sind. Mit der Kritik an ihrem Erziehungsstil können die Mütter und Väter so gar nicht umgehen und so kommt es zu einem Gemetzel.

Pressestimmen:

„Basierend auf dem erfolgreichen Theaterstück von Lutz Hübner verwandelt Sönke Wortmann eine Grundschulklasse in die Kampfarena elterlicher Eitelkeit. Mit einem herrlich aufgelegten Ensemble (allen voran Anke Engelke als Business-Mom) inszenierte er eine ‚Komödie über einen Elternabend‘, die sich als erhellende,  beißende Satire entpuppt über den Druck an den Schulen, der heutzutage auf allen Beteiligten – Schülern, Eltern, Lehrer – lastet. Und lässt dabei erfreulicherweise die (engagierte) Lehrerseite mal gut aussehen. Sehr gelungen!“ (programmkino.de)

"Ein herrlich neurotisches Ensemble macht die Theatervorlage von Lutz Hübner zum komödiantischen Fest." (KulturSPIEGEL)

Zu Webseite und Trailer hier 

Zum Programm der Rheingauer Filmnächte hier

Do 25.02.16 19.00 Uhr DF  *
Sa 27.02.16 18.00 Uhr DF
Rheingauer Filmnächte 2016
FRAU MÜLLER MUSS WEG
Regie: Sönke Wortmann, DE 2015, 87 min, DCP, DF, FSK: ab 6, mit Anke Engelke, Gabriela Maria Schmeide, Justus von Dohnányi
* Sonderveranstaltung am 25.2.: 35€ inklusive ausführlicher Weinprobe von sechs regionalen Weingütern, Wasser und einem Snack
27.2.: nur Filmvorführung (6€/5€ ermäßigt)

« Zurück