Direkt zum Inhalt

Wiesbadener Erstaufführung: Der Naturfilm-Regisseur Jan Haft befasst sich in seiner neusten Dokumentation mit der Vielfalt von Flora und Fauna auf deutschen Wildwiesen. Hier tummeln sich die verschiedensten Arten von Vögeln, Insekten und anderen Tieren zwischen den Gräsern und Kräutern der Wiese. Diese Vielfalt macht die bunte, saftige Sommerwiese zu einer faszinierenden Welt, in der ein Drittel unserer heimischen Pflanzen- und Tierarten sein zuhause hat. Jan Haft ermöglicht mit hohem technischem Aufwand, nie da gewesene Bilder. Der „Hauptdarsteller“ des Filmes ist ein junges Reh, das ein Leben zwischen Waldrand und Wiese führt und den Zuschauer auf seine Abenteuer mitnimmt.

Zur offiziellen Filmseite und zum Trailer geht’s hier.


Pressestimmen:

„Der preisgekrönte Naturfilmer Jan Haft zeigt die Pflanzen- und Tiervielfalt der Wiese in nachhaltigen Bildern. Sie erinnern daran, wie wichtig dieses Biotop vor unserer Haustüre für das Funktionieren des Ökosystems doch ist.“ (programmkino.de)

„DAS GRÜNE WUNDER – UNSER WALD und MAGIE DER MOORE zählten zu den besten Naturdokumentationen der letzten Jahre. In seinem neuen Film erkundet Regisseur Jan Haft die Artenvielfalt einer blühenden Sommerwiese – mit spektakulären Zeitrafferaufnahmen und vielen seltenen Insekten. DIE WIESE zeigt aber auch, wie sehr dieser Lebensraum von der modernen Landwirtschaft bedroht wird.“ (cinema.de)

Foto oben: © 2019 nautilusfilm /polyband Medien GmbH

Fr 24.5. 20.15 DF
Sa 25.5. 18.00 DF
Starke Dokus
DIE WIESE – EIN PARADIES NEBENAN
Regie: Jan Haft, DE 2019, 93 min, DCP, DF, FSK: ab 0

« Zurück