Direkt zum Inhalt

Im zweiten Nibelungen-Teil vollzieht sich, ebenfalls in sieben Akten, die Rache von Kriemhild. Um den Tod an Siegfried zu sühnen, willigt sie in die Ehe mit dem Hunnenkönig Etzel ein. Zur Geburt ihres Sohnes wird ein großes Fest gegeben, welches Kriemhilds Racheplan dient.
Wir zeigen DIE NIBELUNGEN in der restaurierten Fassung von 2010. Über mehr als vier Jahre hinweg erstreckte sich das bis dahin umfangreichste Restaurierungsprojekt der Murnau-Stiftung, für das von Montevideo bis Moskau die Filmmaterialien zusammengetragen wurden.

Mehr Informationen zum Restaurierungsprojekt der Murnau-Stiftung gibt’s hier.

Eine Koproduktion mit ZDF, arte und dem hr-Sinfonieorchester.

Foto oben: Quelle Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung

Sa 10.11. 15.00
125. Geburtstag Erich Kettelhut
DIE NIBELUNGEN: KRIEMHILDS RACHE
Regie: Fritz Lang, DE 1924, 129 min, DCP mit eingespielter Originalmusik von Gottfried Huppertz (Neuedition: Frank Strobel), FSK: ab 0, mit Margarete Schön, Theodor Loos, Rudolf Klein-Rogge

« Zurück