Direkt zum Inhalt

Als ein gerissener Großbauer erfährt, dass eine neue Bahnstrecke in Planung ist, will er unbedingt erreichen, dass diese Strecke durch sein Dorf führt und nicht durch das nahe gelegene Zwentdorf. Also macht er sich auf den Weg nach Zwentdorf, um dort die ahnungslosen Bauern hinters Licht zu führen…

Bei Ende des Zweiten Weltkriegs befand sich der Film in der Musik-Synchronisation. Er wurde von der in Ost-Berlin ansässigen Deutschen Film A. G. (DEFA) fertiggestellt.

Foto oben: Deutsches Filminstitut, Frankfurt

Mi 28.8. 18.00
Sa 31.8. 15.30
30. Todestag Friedl Behn-Grund
DIE KREUZLSCHREIBER
Regie: Eduard von Borsody, DE 1949, 93 min, 35mm, FSK: ab 12, mit Emil Hess, Charlotte Schellhorn, Fritz Kampers

« Zurück