Direkt zum Inhalt

In der verschlafenen Kleinstadt Ostend treffen eines Tages 13 Koffer ein, die allesamt mit den Initialen O.F. gekennzeichnet sind. Außerdem werden im Grandhotel sechs Zimmer bestellt. Die bevorstehende Ankunft des offensichtlich steinreichen Amerikaners Herrn O.F. löst in dem Ort einen sagenhaften Wirtschaftaufschwung aus.

DIE KOFFER DES HERRN O.F. ist eine deutsche Filmsatire aus der Kleinstadtwelt von 1931. In ihr sind die späteren Hollywoodstars Hedy Lamarr (1931 noch Hedwig Kiesler) und Peter Lorre in zwei ihrer frühen Filmhauptrollen zu sehen. Die musikalische Leitung hatte Kurt Schröder, die Texte stammen von Erich Kästner.
Im Dritten Reich ordnete die Reichsfilmkammer eine erhebliche Kürzung des Films an und brachte ihn anschließend unter dem Titel BAUEN UND HEIRATEN erneut in die Kinos.

Wir zeigen den Spielfilm zum ersten Mal in der aktuell digitalisierten Kinofassung und mit einem Originaltrailer des Films aus der Entstehungszeit!

Foto oben: Quelle Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung

Mi 19.9. 20.15
So 23.9. 16.00
Hommage Hedy Lamarr
DIE KOFFER DES HERRN O.F. + Trailer
Regie: Alexis Granowsky, DE 1931, 78 min, DCP, FSK: ungeprüft, mit Harald Paulsen, Peter Lorre, Hedy Lamarr

« Zurück