Direkt zum Inhalt
Film

FLUCHT DER ELEFANTEN AUS RUSSLAND: Eine vergnügliche und erhellende Kulturgeschichte aus dem Jahr 2000. Ein dokumentarisches Märchen über das schwere Schicksal der Elefanten in Russland – einem Land, das ihnen einfach nicht zur Heimat werden wollte. Eine originelle und leichte Erzählung über die russische Mentalität, in dem sich die Sehnsucht nach einem großen Wunder in der Liebe zu Elefanten verkörpert. Für den Film wurden einzigartige Archivaufnahmen, Animation, Computergrafik und neue Aufnahmen verwendet.

Ihre Form-Experimente führten auch zu der wortlosen Oper KRISTALLWELT (2007), die den lange vernachlässigten Topos der Arbeit wieder aufgreift. Ein Poem über ungewöhnliche Meister – Glasbläser. In der Fabrik mit 200-jähriger Geschichte widerstehen die letzten Meister der Kristallherstellung dem zerstörerischen Ansturm der neuen Zeit.

Die Regisseurin Svetlana Bychenko: Geboren 1965 im Krasnoyarsker Gebiet. Studierte Journalismus an der Sverdlovsker Gorkij-Universität und Dokumentarfilm an den Moskauer Höheren Kursen für Drehbuchautoren und Regisseure in der Klasse von Leonid Gurevich. «Dokumentarfilm ist ein Lebensstil...» sagt die Pionierin des Genres „Animadoc“ und Tierfreundin. Wenn sie nicht irgendwo in Russland zu Dreharbeiten unterwegs ist, lebt sie in Moskau.

Mehr Informationen gibt’s hier.

Sa 23.9. 18.00 OmeU
Russisch Dok
FLUCHT DER ELEFANTEN AUS RUSSLAND und KRISTALLWELT
Regie: Svetlana Bychenko, RU 2000/2007, 52 und 26 min, DVD, OmeU, FSK: ungeprüft
Sondereintritt: 2,50€

« Zurück