Direkt zum Inhalt

1812: Das französische Militär machen Jagd auf die „schwarze Schar“, das neu gegründete deutsche Freikorps des Herzogs Friedrich Wilhelm von Braunschweig, der nach England geflohen ist. Der Widerstand wird nun angeführt von Rittmeister von Hochberg, der einen wichtigen Auftrag für seinen Vorgesetzten zu erfüllen hat:  Er soll die Verlobte des Herzogs, eine badische Prinzessin, aus den Fängen ihrer französischen Entführer retten. Doch er muss sich beeilen, denn in Erfurt soll sie auf Geheiß Napoleons mit einem polnischen Prinzen verheiratet werden.

„Der in den ersten fünf Tonfilmjahren häufig benutzte historische Stoff dient hier nur als Folie für eine flotte Abenteuer- und Liebeskomödie. Handfest gespielt und auf UFA-Unterhaltungsperfektion getrimmt.“ (Lexikon des internationalen Films)

Foto oben: Deutsches Filminstitut, Frankfurt

So 17.3. 15.30
Sa 23.3. 15.30
125. Geburtstag Franz Planer
DER SCHWARZE HUSAR
Regie: Gerhard Lamprecht, DE 1932, 92 min, 35mm, FSK: ungeprüft, mit Mady Christians, Conrad Veidt, Wolf Albach-Retty

« Zurück