Direkt zum Inhalt
Film

 „Du musst Caligari werden!“ prangte es 1919 im ganzen Land auf den Plakaten. Die Geschichte um den Somnambulen Cesare, der für den wahnsinnigen Dr. Caligari mordet, gilt heute als Schlüsselfilm des Weimarer Kinos. DAS CABINET DES DR. CALIGARI ist für seine expressionistische Gestaltung und die doppelbödige Geschichte in die Filmhistorie eingegangen. Aus der heutigen Sicht gibt es aber noch viel mehr zu entdecken: Der Zuschauer erfährt nicht nur etwas über den Film der 1920er Jahre, sondern auch über die Bildende Kunst, die Literatur der Zeit und eine Gesellschaft, die noch stark von den Ereignissen des Ersten Weltkrieges geprägt war.
„Die hier gezeigte Version ist die bisher vollständigste überhaupt, brillant digital restauriert, in der Schärfe der Bilder, ihrer Farbigkeit und in der fließenden Bildkontinuität geradezu eine Auferstehung dieses Meisterwerkes.“ (Harald Eggebrecht, Süddeutsche Zeitung)

Link zu unserem Restaurierungsprojekt.

Do 16.4. 20.15 Uhr / Mi 22.4. 20.15 Uhr DAS CABINET DES DR. CALIGARI Regie: Robert Wiene, DE 1919, 74 min, DCP mit Musik der Hochschule für Musik Freiburg, FSK: ab 6, mit Conrad Veit, Werner Krauß, *Einführung am 16.4.: Prof. Günther Klein (Hochschule Rhein-Main)
« Zurück