Direkt zum Inhalt

Martha, Chefköchin eines kleinen Restaurants, nimmt nach dem Unfalltod ihrer geliebten Schwester deren Tochter bei sich auf. Damit ändert sich ihr gesamtes Leben auf einen Schlag: Ihre Chefin schickt sie in die Therapie und setzt ihr einen zweiten Koch vor die Nase, und die achtjährige Lina möchte unbedingt ihren Vater kennenlernen und dafür nach Italien reisen. Martha ist damit vollkommen überfordert, denn eigentlich möchte sie doch nichts lieber, als einfach nur zu kochen…

Pressestimmen:

„Neben dem in Sachen Schauspielführung und Dialog sehr individuellen Touch des Films, der Klischees im Plot nicht immer vermeidet, besticht der filmische Perfektionismus vor allem wegen der Küchen-Szenen. Das Kochen steht im Mittelpunkt der Action, und wir finden uns wiederholt hinter den Kulissen eines hochrangigen Szene-Lokals wieder. Der lustvolle Voyeurismus, der sich hier in der Küche austoben kann, wird von der Delikatesse, mit der Sandra Nettelbeck Martina Gedecks und Sergio Castellittos Eros aufeinander loslässt, reizvoll untermimiert.“ (Die Welt)

„Sandra Nettelbecks Film widersteht jedoch der filmischen Völlerei und achtet stattdessen auf die schlanke erzählerische Linie: ein bisschen Liebe, ein bisschen Freundschaft, eine Prise Tragik. Dennoch ist nicht Schmalhans Küchenmeister, sondern die bezaubernde Martina Gedeck.“ (Der Spiegel)


Auszeichnungen

•    Martina Gedeck hat für ihre Darstellung einen Deutschen Filmpreis 2002, sowie einen Preis vom Verband der deutschen Filmkritik 2003 gewonnen.
•    Sergio Castellitto gewann für seine Darstellung den Europäischen Filmpreis 2002.
•    2002 wurde der Film für den Deutschen Filmpreis als Bester Spielfilm nominiert.
•    2003 erhielt der Film eine Nominierung für den spanischen Filmpreis Goya in der Kategorie Bester europäischer Film.

In Zusammenarbeit mit Die Hofköche. Weitere Informationen gibt’s hier.

So 18.3. 11.30 DF
So 18.3. 17.00 DF (BEREITS AUSVERKAUFT)
Köstliches Kino
BELLA MARTHA
Regie: Sandra Nettelbeck, DE 2002, 109 min, 35mm, DF, FSK: ungeprüft, mit Martina Gedeck, Sergio Castellitto und Maxime Foerste

Tickets (39€; Getränke exklusive) sind ausschließlich im Vorverkauf über die Internetseite unseres Partners Die Hofköche erhältlich sowie während der Kino-Öffnungszeiten. Gesamtlänge: ca. 3,5 Stunden.

« Zurück