Direkt zum Inhalt

Biopic über den ersten Menschen auf dem Mond, Neil Armstrong. Der Ingenieur arbeitet Anfang der 1960er Jahre als Testpilot für Jets und Raketenflugzeuge. Mit seiner Frau Janet und den beiden Kindern Rick und Karen hat er eine liebende Familie hinter sich. Doch sein gesamtes Leben ändert sich, als seine Tochter an einem Hirntumor stirbt. Die Familie sucht nach einer Veränderung, die sich bietet, als die NASA für ein Mondprogramm auf der Suche nach Piloten mit Ingenieurswissen ist. Armstrong nutzt die Chance und zieht mit seiner Familie nach Houston, wo er eine Ausbildung zum Astronauten beginnt. Durch ein strapaziöses Programm kämpft sich der professionelle Ingenieur und wird bald gemeinsam mit Buzz Aldrin und Mike Collins mit der Apollo-11-Mission zum Mond geschickt…

Zur offiziellen Facebook-Seite und zum Trailer geht’s hier.


Pressestimmen:

„Damien Chazelles meisterhaftes Neil-Armstrong-Biopic AUFBRUCH ZUM MOND ist keine Geschichte über einen ikonografischen Helden, sondern das Porträt eines sensiblen Mannes, der der Menschheit zu einem ihrer größten Triumphe verhalf.“ (filmstarts.de)

„Der Geschichte der Mondlandung nimmt Damien Chazelle das nationale Pathos. Zusammen mit Ryan Gosling in der Hauptrolle ringt er ihr neue, betörende und zutiefst menschliche Perspektiven ab.“ (epd-Film)

„Es ist der Verdienst der Filmemacher und Ryan Goslings sorgfältig verinnerlichte Darstellung des Neil Armstrong, welche diesem schlichten, beschaulichen Film zusätzlich zum erstaunlichen technischen Handwerk, eine emotionale Auseinandersetzung, tief sitzende Spannung, ja sogar Aufregung, gibt.“ (The Hollywood Reporter)

In Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung – Bildungswerke Wiesbaden-Untertaunus und Rheingau. Weitere Informationen finden Sie hier.

Foto oben: © 2018 Universal Pictures International Germany GmbH

Mi 22.5. 20.00 DF
In Kooperation mit…
AUFBRUCH ZUM MOND (First Man)
Regie: Damien Chazelle, US 2018, 141 min, DCP, DF, FSK: ab 12, mit Ryan Gosling, Claire Foy, Jason Clarke

Einführung: Roland Büskens (Katholische Erwachsenenbildung)

« Zurück