Direkt zum Inhalt
Film

In memoriam Margot Hielscher

Margot Hielscher (*29.9.1919, Berlin; † 20.8.2017, München) machte von 1935 bis 1939 eine Ausbildung zur Kostümbildnerin und Modedesignerin. In dieser Zeit ließ sie sich bei Florath und Koppenhöfer auch in Gesang ausbilden. Ihre erste Rolle hatte Margot Hielscher 1940  in dem Historienfilm DAS HERZ DER KÖNIGIN neben Zarah Leander, bald darauf bekam sie mehrere Rollen in Liebeskomödien, bei denen sie auch als Sängerin brillierte.

Nach Kriegsende ließ sie als Co-Autorin auch eigene Erfahrungen in das Drehbuch des Films HALLO FRÄULEIN! mit einfließen. Danach richtete sie ihr Augenmerk vermehrt auf ihre Schlagerkarriere als auf die Schauspielerei, und in einigen späteren Filmen war sie ausschließlich als Sängerin tätig. Sie wirkte noch als Darstellerin in mehreren TV-Produktionen mit, unter Anderem als Moderatorin in „Zu Gast bei Margot Hielscher“.

Wir zeigen sie in unserer Reihe in den beiden genannten Filmen und dem Überläufer-Film DREIMAL KOMÖDIE an der Seite Ferdinand Marians.

« Zurück