Direkt zum Inhalt

Auch wenn die überlieferten und weltweit bekannten Geschichten des „Lügenbarons“ von Münchhausen so unglaublich sind, ist eins wahr: Es gab ihn wirklich! Der Mann, der einst auf einer Kanonenkugel geritten sein will, hieß Hieronymus Carl Friedrich Freiherr von Münchhausen und wurde am 11. Mai 1720 in Bodenwerder (Niedersachen) geboren.

Anlässlich seines 300. Geburtstages zeigen wir daher den Agfacolor-Film MÜNCHHAUSEN. Dieser Prestigefilm mit Hans Albers wurde wiederum zum 25-jährigen Bestehen der Ufa produziert und sollte beweisen, dass die isolierte nationalsozialistische Filmindustrie mit Hollywood mithalten könne. Propagandaminister Goebbels überließ dabei nichts dem Zufall. Selbst der mit einem Berufsverbot belegte Autor Erich Kästner erhielt eine Sondererlaubnis, um das Drehbuch unter dem Pseudonym Berthold Bürger zu verfassen.

Wir zeigen die restaurierte Kinofassung von der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung aus dem Jahr 2017. Weitere Informationen zum Restaurierungsprojekt finden Sie hier

Foto oben: Quelle Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung

« Zurück