Direkt zum Inhalt
Film

130. Geburtstag Herbert Hübner

Herbert Hübner (*6.2.1889 Breslau (heute Wrocław, Polen); †27.1.1972 München) war ein deutscher Schauspieler. Hübner, der bereits in seiner Jugend Schauspielunterricht nahm, debütierte 1907 am Theater der Stadt Heidelberg im Trauerspiel „Der Mennonit“. Daraufhin wurde er in Nürnberg wohnhaft, wo er am Theater gelegentlich auch als Regisseur arbeitete.

Im Zuge des Ersten Weltkrieges wurde Hübner, der zu dem Zeitpunkt in Wien tätig war, als Soldat eingezogen. Neben diversen Tourneen und Ensemblearbeiten kam er in der Zeit zwischen dem Ersten und Zweiten Weltkrieg mit der Filmindustrie in Kontakt. Berühmt wurde er durch seine regelmäßigen Verkörperungen mächtiger und Autorität gebietender Figuren, die oftmals als Gegenspieler des Protagonisten fungieren, wie etwas in den kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges produzierten Spielfilmen ZWISCHEN HERZ UND GEWISSEN und DER POSAUNIST.

In der Nachkriegszeit blieb er der Schauspielerei treu, arbeitete zunächst für die DEFA, ab 1950 für bundesdeutsche Produktionsfirmen und war für den Rundfunk sowie als Synchronsprecher aktiv.

Zum 130. Geburtstag des Schauspielers Herbert Hübner können sie ihn zudem im Februar in dem Spielfilm DIE FROMME LÜGE von 1938 im Murnau-Filmtheater sehen.

Foto oben: Quelle Deutsches Filminstitut, Frankfurt

« Zurück