Direkt zum Inhalt
Film

125. Geburtstag Josef von Sternberg

Josef von Sternberg (*1894 in Wien, †1969 in Los Angeles, USA) war ein österreichisch-amerikanischer Regisseur, der bekannt für seine enge Zusammenarbeit mit der berühmten Schauspielerin Marlene Dietrich war, mit der er gemeinsam an sieben Projekten zusammenarbeitete.

Als Sohn eines profilierten österreichischen Geschäftsmannes lebte der junge Josef von Sternberg wechselweise in Wien und New York. Nach seiner Einbürgerung in die USA arbeitete Sternberg bei der Filmwertstatt und –produktionsfirma World Film Corporation - WFC und für die Paramount-Studios bevor er 1930 nach Deutschland reiste, um dort auf die Bitte seines Bekannten Emil Jannings für die Ufa zu arbeiten. Jannings, der in einer vorherigen Kollaboration mit Sternberg den ersten Oscar der Filmgeschichte gewann, spielte die Hauptrolle in Sternbergs einflussreichstem Werk seiner Karriere: DER BLAUE ENGEL war zudem die allererste Kooperation Sternbergs mit der legendären Schauspielerin Marlene Dietrich. Gemeinsam mit ihr arbeitete Sternberg in den USA an weiteren Klassikern wie etwa MAROKKO (1931) oder DIE BLONDE VENUS (1932).

Nach der Machtübernahme der Nazis gab es für den Juden Sternberg keine Arbeit mehr. Aber auch in den USA begann Ende der 1930er Jahre sein einstiger Ruhm langsam zu verblassen. Nach einigen erfolglosen Projekten begann er an der Universität von Kalifornien zu unterrichten. 1960 wurde er in die Berliner Akademie der Künste aufgenommen und erhielt 1963 den Bundesfilmpreis für sein Lebenswerk. Am 22. Dezember 1969 starb Josef von Sternberg in Hollywood an Herzversagen.

Foto oben: Quelle Deutsches Filminstitut, Frankfurt

« Zurück