Direkt zum Inhalt

Hans Richter (*12.1.1919 in Potsdam;  †5.10.2008 in Heppenheim) gab mit zwölf Jahren unter der Regie von Gerhard Lamprecht sein Filmdebüt in der Kinoadaption von Erich Kästners Jugendbuchklassiker EMIL UND DIE DETEKTIVE (1931). Fortan war Richter ein gefragter Kinderdarsteller, spielte allerdings auch in NS-Propagandafilmen wie HITLERJUNGE QUEX. EIN FILM VOM OPFERGEIST DER DEUTSCHEN JUGEND (1933) mit. In den Folgejahren entwickelte er sich zu einem prägnanten Nebendarsteller.

Wir zeigen ihn im Januar in dem Kriminalfilm IN LETZTER MINUTE, der Henrik Ibsen-Adaption EIN VOLKSFEIND mit Einführung von Dr. Manfred Kögel und der Ehekomödie DIE GATTIN.

Foto: Quelle Deutsches Filminstitut e.V.

« Zurück